Uuml;bersetzen Sie ins Deutsche. Якби люди були з пластиліну, то

Якби люди були з пластиліну, то ...

■ вони б могли виглядати так, як вони хотіли. Вони були б кожен день різними: великими чи

маленькими, стрункими чи гладкими;

■вони могли б робити шкіру різнобарвною і малювати на ній, що завгодно;

■було б неможливоані рідним чи друзям, ані іншим людям впізнати якусь персону наступного

дня; ■операції з покращення обличчя стали б непотрібними та зайвими, бо люди могли б

моделювати собі обличчя своїми рукам;.

■вони могли б робити собі додаткові частини тіла (наприклад: третє вухо, другий ніс

чи роги);

■стало б простіше носити одяг. Не потрібні були б ніякі застібки, бо люди могли б наклеювати

одяг на себе;.

■ніхто б не боявся зброї та пошкоджень, бо можна було б ремонтувати себе дуже просто.

3. Übersetzen Sie ins Deutsche:

„Die schönsten Dinge des Lebens … Manchmal kosten sie kein Geld. Man muss sie nur entdecken und sie bewusst genießen. Da sind einige Momente des Glücks, die man sich für kein Geld kaufen könnte!

20 моментів життя, коли ми відчуваємо себе щасливими... ●Коли прокидаємось, а сонце сяє у вікна ... ● Коли зранку хтось зробить комплімент ... ● Коли несподівано лунає улюблена музика ... ● Коли знаходимо те, що загубили ... ● Коли серед тижня маємо вільний день ... ● Коли він/вона телефонує тобі першим ... ● Коли отримуємо SMS від коханої людини ... ● Коли виграє улюблена команда ... ● Коли несподівано отримуємо квіти ... ● Коли тебе запрошують на довгоочікуваний концерт... ● Коли добре закінчена справа, яку робив ... ● Коли витримали іспит ... ● Коли починаються канікули ... ● Коли бачиш чудовий краєвид ... ● Коли отримуєш подарунок від коханої людини... ● Коли наступає улюблена пора року ... ● Коли одужає хтось з рідних, хто хворів ... ● Коли повертаємось додому та знаходимо усіх у доброму настрої ... ● Коли збираються друзі після розлуки ... ● Коли щасливі ті, кого ми кохаємо ... ? ______________________________________ _______________________________________ _______________________________________ _______________________________________ _______________________________________ _______________________________________ _______________________________________ _______________________________________ _______________________________________ _______________________________________ _______________________________________ _______________________________________ _______________________________________ _______________________________________ _______________________________________ _______________________________________ _______________________________________ _______________________________________ _______________________________________ _______________________________________ _______________________________________ _______________________________________ _______________________________________ _______________________________________ _______________________________________



Lektion 1.5 Konjunktiv in den irrealen Komparativsätzen (Vergleichssätzen) 3 Allgemeines 1. Satzstrukturen 2. Semantik 3. Differenzierende Merkmale 4. Gebrauch des Konjunktivs in irrealen Komparativsätzen 5. Konjunktiv II oder I ? 6. Die Wahl der Konjunktion 3 Grammatiktraining 3 Kommunikationstraining 3 Übersetzungen



Konjunktiv in den irrealen Komparativsätzen (Vergleichssätzen)

Allgemeines

► 1. Satzstrukturen
Hauptsatz Konjunktion Nebensatz
Inge trägt die Nase so hoch, als ob / als wenn sie Prinzessin wäre / sei.
Jörg führt sich auf, wie wenn er es besserkönne / kann.
Er tat so, als hätte / habeer mich garnicht erkannt.



► 2. Semantik Irreale Komparativsätze geben nur angenommene Vergleiche an, die meistens unwahrscheinlich oder unmöglich sind. Der verglichene Sachverhalt trifft nicht zu.

► 3. Differenzierende Merkmale ■in Nebensätzen mit den Konjunktionenals ob / als wenn / wie wenn steht das finite Verb am Satzende, nach dem Einleiteelement als steht es in der zweiten Position; ■im Hauptsatz steht das obligatorische Korrelat so ; ■ für Ausdrücke im Hauptsatz, die den Anschluss als ob / als wenn, wie wenn, als erlauben, gilt eine gemeinsame Charakteristik: „undeutliche Wahrnehmung“, „ungenaue Einschätzung“, deshalb stehen irreale Komparativsätze nach Verben: a) des persönlichen Befindens, des Gefühls, des Eindrucks und der Wahrnehmung: es ist mir, es scheint ihm, es sieht so aus, es hat den Anschein, ich habe das Gefühl, es hört sich an, ich habe den Eindruck; b) des Tuns und Verhaltens: tun, sich benehmen, sich aufführen, sich anstellen, sich geben u.a.; ■der Konjunktiv wird nur im Nebensatz gebraucht, im Hauptsatz dagegen steht der Indikativ; ■die Konjunktivformen werden relativ gebraucht: bei Gleichzeitigkeit steht Konjunktiv der Gegenwart, bei Vorzeitigkeit des Komparativsatzes der Konjunktiv der Vergangenheit, bei Nachzeitigkeit (selten nur im Nebensatz) steht Konjunktiv der Zukunft. .

► 4.Gebrauch des Konjunktivs in irrealen Komparativsätzen
Hauptsatz (Indikativ) Nebensatz (Konjunktiv) Zeitstufe
Es sieht so aus, Es sah so aus, Präs. Konj.; Prät. Konj.; würde +Infinitiv (selten) als ob / als wenn sienichts davon wüsste / wisse als wüsste / wisse sie nichts davon Gegenwart (=Gleichzeitigkeit)
Plusq. Konj. / Perf. Konj.(selten) als ob /als wenn sie nichts davon gewusst hätte/habe als hätte/habe sie nichts davon gewusst Vergangenheit (=Vorzeitigkeit)
Fut.I Konj. / würde+Inf. I wollen+Inf. (selten) als ob/als wenn sie nichts davon wissen werde/würde/wolle als werde/würde/wolle sie nichts davon wissen Zukunft (=Nachzeitigkeit)

► 5. Konjunktiv II oder I ? In den irrealen Vergleichssätzen hat der Konjunktiv I eine Nebenbedeutung: Irrealität des Sachverhalts. In dieser Verwendung ist der Konjunktiv I immer gegen den Konjunktiv II und die würde – Umschreibung austauschbar. Zwischen verschiedenen Ausdrucksformen ist kein nennenswerter Bedeutungsunterschied erkennbar. Allenfalls könnte man sagen, dass Konjunktiv II und würde – Umschreibung eine gewisse Distanzierung des Sprechers vom Inhalt der Äußerung ausdrücken, während der Konjunktiv I in dieser Hinsicht eine neutrale Haltung des Sprechers signalisiert.
► 6. Die Wahl der Konjunktion ■ als ob / als wenn leiten irreale, nicht existierende Satzsituationen ein, wie wenn steht für reale, der Situation entsprechende Vergleichsfälle; ■ als ob ist stilistisch neutral, deshalb kommt sie in allen Textsorten vor. Als ist stilistisch markiert und ist für die literarische Sprache charakteristisch; ■wennim Hauptsatz ein Komparativ oder negierte Wörter niemand, keiner, nichts und andere sind, ist als ob ungebräuchlich, stattdessen steht wenn.

? Aufgaben

1. Lesen Sie das Gedicht des bekannten deutschen Dichters Joseph Freiherr von Eichendorff. Finden Sie die irrealen Komparativsätze und erklären Sie, was sie ausdrücken.

Mondnacht

Es war, als hätte Himmel

die Erde still geküsst,

dass sie im Blütenschimmer

von ihm nun träumen müsst.

Die Luft ging durch die Felder,

die Ähren wogten sacht.

Es rauschten leis’ die Wälder,

so sternklar war die Nacht.

Und meine Seele spannte

weit ihre Flügel aus,

flog durch die stillen Lande,

als flöge sie nach Haus.

2. Lesen Sie 3 Kleintexte und bestimmen Sie, welche irrealen Vergleichssätze fehlen. Geben Sie Ihre Varianten:

A. Das Fußballspiel war verloren worden. Ziemlich hoch sogar. Da sagte der Trainer zu den Spielern: „Hört mal her! Ich habe doch noch vor dem Spiel gesagt: “Spielt, wie ihr noch nie gespielt habt!“ Aber ich habe sicher nicht gesagt: „Spielt, ….“

B. Wir befinden uns im Gerichtssaal und verfolgen gespannt das Prozessgeschehen. Der Angeklagte hat vielen Menschen schwere Schaden zugefügt. Er ist ein seit langer Zeit gesuchter Betrüger. Dabei tut er so, …

C. Gestern besuchte uns Herr Köhler. Wir sprachen über den Umbau meines Hauses. Herr Köhler bot mir seine Hilfe an, machte Vorschläge zu Materialeinsatz, empfahl einige Handwerker und machte auch Vorschläge zur Finanzierung. Er wirkte so, …

… als ob er ein erfahrener Fachmann wäre. …als ob ihr noch nie gespielt hättet! …als ob er ein Ehrenmann wäre.
??? … ???… ???…

3. Bilden Sie irreale Vergleichssätze.

Muster: Er - schnell laufen // Löwe – verfolgen

→ Er läuft so schnell, als ob ein Löwe ihn verfolgen würde.

→ Er läuft so schnell, als würde ihn ein Löwe verfolgen.

1. Sie – Deutsch sprechen // Deutschland – jahrelang gelebt haben.

2. Er - hart trainieren // Weltrekord – dieses Jahr noch brechen wollen.

3. Jacke – aussehen // sehr alt – sein.

4. sein Gang – schwer wirken // Blei – Schuhe – haben.

5. Sie - ansehen mich // mich – nicht verstanden haben.

6. Sie - Geld umgehen // großen Vermögen – verfügen.

4. Bilden Sie Vergleichssätze nach dem vorgegebenen Muster:

● Meine Freundin verhält sich so, als wäre sie ein anderer Mensch.

1. Sie weiß viel. Aber sie tut so. … (nichts)

2. Sie kann sehr lieb sein. Aber sie spricht, … (nur böse)

3. Sie liest viel. Aber sie tut so, … (nie)

4. Sie hat tolle Kleider. Aber sie ist angezogen, … (nur alte Klamotten)

5. Sie hat eine schöne Stimme. Aber sie singt … (eine schreckliche Stimme)

6. Sie ist noch sehr jung. Aber sie tanzt … (eine alte Frau)

● Mein Freund hat viele Schwierigkeiten in seinem Leben. Aber er tut so, als ob alles in Ordnung wäre.

1.Er hat keinen guten Beruf. Aber er tut so, …

2. Er verdient nur sehr wenig Geld. Aber er tut so, …

3. Er muss sehr viel arbeiten. Aber er tut so, …

4. Er ist vollkommen unsportlich. Aber er tut so, …

5. Er geht abends sehr selten aus. Aber er tut so, …

7. Er weiß nur sehr wenig. Aber er tut so, …

● Ist er der Chef? - Nein, er tut nur so, …

1. Weiß man wirklich alles über die Entwicklung der Lebewesen? - Nein, aber einige Professoren

reden so, als ob …

2. Gehört Herr Diehl zu den Beratern des Präsidenten? - Nein, aber er benimmt sich so. …

3. Sind Sie in Streit geraten? - Nein, aber Sie verhalten sich so, …

4. Ist er wirklich schon gesund? – Nein, aber er benimmt sich so …

5. Im Traum konnte ich fliegen. Kam es wirklich so vor, …?

5. Ergänzen Sie die Sätze:

Heinrich möchte allen Frauen gefallen. Er tut immer so, als ob er der tollste Typ der Welt wäre, aber in Wirklichkeit ist er ganz anders.

1. Er hat nie Geld. Aber er tut aber so, als ob er viel Geld hätte.

2. Er kann nicht kochen. ___________________________________

3. Er ist ziemlich ängstlich. ___________________________________

4. Er ist nicht besonders intelligent. ___________________________________

5. Er ist normalerweise unhöflich. ___________________________________

6. Er hat keine Freunde. ___________________________________

6. Ergänzen Sie die Sätze:

1. Es sieht so aus, als ob es bald (bald regnen)

regnen würde.

2. Du siehst so aus, … (die ganze Nacht nicht geschlafen)

3. Es sieht so aus, … (wir müssen die Grammatik wiederholen)

4. Sie sieht so aus, … (abgenommen haben)

5. Die Kleine sieht so aus, … (krank sein)

6. Du siehst so aus, … (müde sein)

7. Bilden Sie Sätze mit als ob und als (Gegenwart).

Er tut so, …

(1) Er weiß alles in Mathematik.

(2) Er sieht den Fehler nicht ein.

(3) Er versteht kein Wort Deutsch.

(4) Er erinnert sich nicht an die Regel.

(5) Er hat keine Zeit.

(6) Er ist ganz bei der Sache.

8. Bilden Sie Sätze mit als ob und als (Vergangenheit).

Muster: Es sieht so aus, … (Es hat heftig geregnet.)

→ Es sieht so aus, als ob es heftig geregnet hätte / habe / (hat).

Es sieht so aus, als hätte / habe es heftig geregnet.

1. Es hat einen Unfall gegeben. 2. Der PKW ist ins Schleudern geraten. 3. Der Fahrer hat das Verkehrszeichen nicht beachtet. 4. Er hat die Fahrbahnverhältnisse falsch eingeschätzt. 5. Er ist zu schnell gefahren. 6. Es ist kein größerer Schaden entstanden. ? Es sieht so aus, ___________________ ______________________________________________ _____________________________________________ _____________________________________________ _____________________________________________ _____________________________________________


9. Bilden Sie Sätze mit als ob und als (Zukunft).

Muster: Es scheint so, … (Es wird Nachtfrost geben.)

→ Es scheint so, als ob es Nachtfrost geben würde / werde / (wird).

Es scheint so, als würde / werde es Nachtfrost geben.

1. Die Kirschblüten werden erfrieren 2. Die Apfelbäume werden gut tragen. 3. Der Pfirsichbaum wird eingehen. 4. Das Gras wird verdorren. 5. Die Schädlinge werden sich stark vermehren. 6. Wir werden eine gute Tomatenernte haben. 7. Am Ende wird doch noch alles gut werden. ? Es sieht so aus, ___________________ _____________________________________________ _____________________________________________ _____________________________________________ _____________________________________________ _____________________________________________ _____________________________________________ _____________________________________________

10. Ergänzen Sie die Sätze zu irrealen Vergleichssätzen. Verwenden Sie dabei die Angaben, die in Klammern stehen.

Muster: (Besuch bekommen) Es hat den Anschein, als würden wir Besuch bekommen.

1. (etwas Bestimmtes gesucht) Er sah so aus, als wenn er _________________

2. (schon irgendwo gesehen) Mir ist, als ob ___________________________

3. (nichts davon wissen) Petra, tu nicht so, als wenn ________________

4. (nicht zu Hause sein) Wir tun jetzt so, als ob ____________________

5. (gleich wieder gehen) Ich habe den Eindruck, als _________________

6. (sehr enttäuscht gewesen) Kommt es dir nicht auch so vor, als __________

7. (sich in der Adresse geirrt) Mir war, als ob er ________________________

11. Schließen Sie die Zweitsätze mit als ob und ohne das Verb scheinen an! Beachten Sie die unterschiedlichen Zeitverhältnisse.

1. Das Kind weint. Es scheint große Schmerzen zu haben.

2. Ich kann mich an alles genau erinnern. Es scheint erst gestern gewesen zu sein.

3. Sie fragte nach seinem Namen. Sie schien ihn nicht zu kennen.

4. Er starrte vor sich hin. Er schien angestrengt über etwas nachzudenken.

5. Sie begrüßte ihn freundlich. Sie schien den Streit vergessen zu haben.

6. Er ist im Straßenverkehr sehr sicher. Er scheint schon jahrelang Auto zu fahren.

12. Bilden Sie irreale Vergleichssätze.

Muster: Er schnarcht so laut, als ob (er fest schlafen)

Er schnarcht so laut, als ob er fest schliefe / schlafen würde / als würde er fest schlafen.

1. Sie ist blond und hübsch, sie tut so, als ob (sie Claudia Schiffer sein). 2. Er ist sehr reich, aber tut so, als (er sparen müssen). 3. Er ist ein unbekannter Maler, aber er tut so, als ob er (wie Van Gogh malen). 4. Auf der Hochzeitsreise fühlten sie sich, als ob (sie im siebten Himmel sein). 5. Es hat den Anschein, als ob (Gewitter kommen). 6.Tun Sie bloß nicht so, als wenn (Sie nichts davon gewusst haben). 7. Er sieht aus, als ob er (süchtig sein). 8. Es hat den Anschein, als (er Frage nicht verstehen). 9. Er spricht, als (er alles auswendig können). 10. Er benimmt sich, als (es zum ersten Mal machen). 11. Sie sah ihn so überrascht an, als (er plötzlich vom Himmel gefallen sein). 12. Er rannte, als (er verfolgt werden). 13. Ich sehe alles noch genau vor mir, als (erst gestern passiert sein). 14. Sie ist 77, aber sie tanzt, als (sie 20 sein).

13. Beantworten Sie die folgenden Fragesätze mit als- oder als ob- Sätzen. Achten Sie auf das zeitliche Verhältnis zwischen dem Haupt- und Gliedsatz.

Muster: Die Mutter wandte sich um. Wollte sie mir etwas sagen? Die Mutter wandte sich um, als wollte sie mir etwas sagen (als ob sie mir etwa sagen wollte).

1. Du machst dem Jungen Vorwürfe. Ist er an etwas schuld? 2. Du isst so wenig. Hast du schon gefrühstückt? 3. Das Kind weint. Ist er krank? 4. Die Kinder spielen nicht. Sind sie müde? 5. Du siehst mich fragend an. Verstehst du etwas nicht? 6. Ihr bewundert diese Landschaft. Seid ihr hier nie gewesen? 7. Der Kranke sieht gut aus. Ist er schon gesund? 8. Sie spielt gut Klavier. Ist sie Pianistin? 9. Wir sprechen leise. Schläft jemand im Nebenzimmer? 10. Er ist glücklich. Hat er eine gute Nachricht erhalten? 11. Der Mann sprach sie an. Kennt er sie schon lange? 12. Der Student führt die Stunde gut. Ist er ein erfahrener Lehrer? 13. Das Mädchen wandte sich um. Hat es deine Frage nicht gehört? 14. Er geht so schnell. Hat er Angst, zu spät zu kommen? 15. Der Schüler hebt die Hand. Will er die Frage des Lehrers beantworten? ?_____________________________ __________________________________ __________________________________ __________________________________ __________________________________ __________________________________ __________________________________ __________________________________ __________________________________ __________________________________ __________________________________ __________________________________ __________________________________ __________________________________ __________________________________ __________________________________ __________________________________ __________________________________ __________________________________ __________________________________ __________________________________ __________________________________ __________________________________

14. Vervollständigen Sie die Sätze durch die Ausdrücke in Klammern, dass irreale Vergleichssätze entstehen.

1. (Das Unternehmen ist völlig risikolos) Er versuchte bei uns den Eindruck zu erwecken, als ob …

2. (nicht wissen, worum es hier geht) Tu das nicht, als ob …

3. (von einem Juristen geschrieben Der Brief liest sich, als …

worden sein)

4. (schon schlafen) Er stellte sich, als …

5. (ich werde beobachtet) Plötzlich hatte ich das Gefühl, als …

6. (Mein Besuch ist ihm unangenehm) Ich hatte das Empfinden, als ob …

7. (noch nie etwas davon gehört haben) Tun Sie doch nicht, als ob …

8. (selbst der Angeklagte sein) Der Zeuge hätte während der Vernehmung Angst, als …

9. (die ganze Welt sich gegen ihn Die Dinge nehmen einen ungünstigen Verlauf, als ob …

verschworen hat)

10.(ein Geschenk von uns bekommen) Er dankte uns, als …


3486371899566404.html
3486393690017543.html
    PR.RU™